Allgemeine Hinweise:
Als erstes sollte erwähnt werden, dass alle Emulsionen für die Haut schlechter sind als Luft in der freien Natur. Wenn Sie nur mit Leitungswasser arbeiten würden, gäbe es Menschen, die mit der Dauerfeuchtigkeit auf der Haut nicht zurecht käme. Emulsionen enthalten auch noch Biozide (oder biostatische Wirkstoffe, die als Biozid nicht gekennzeichnet werden, aber genauso wirken), Tenside, Alkalität, Bakterien, usw. Es gibt einzelne Menschen, die mit diesen Industriestoffen leider nicht zurecht kommen. Deshalb sollte alles versucht werden, um Hautprobleme abzustellen, aber wenn einzelne Menschen damit trotzdem nicht zurecht kommen, liegt es an der Empfindlichkeit gegen die vorhandene Belastung durch das Arbeiten mit Kühlschmierstoffen im allgemeinen. Auf dieser Website unter ‚Links’ sind Hinweise durch die Berufsgenossenschaften zum Umgang mit Emulsionen zu finden, die sich besonders mit der Hautverträglichkeit befassen.

Lösung:
Richten Sie einen Hautschutzplan ein. Sprechen Sie uns an; wir helfen Ihnen gerne dabei.

Lösung:
Viele Emulsionen auf dem Markt haben eine schlechtere Hautverträglichkeit als die Biowas-Produkte. Versuchen Sie eine der Biowas-Produkte bei dem betroffenen Mitarbeiter.

Lösung:
Bekämpfen Sie die Bakterienprobleme (siehe Bakterien/Geruch), die es eventuell gibt. Unserer Erfahrung nach sind Bakterien die Ursache für viele Hautprobleme.

Mögliche Ursache:
Sind Putzlappen an der Maschine verschmutzt?

Lösung:
Verwenden Sie saubere Putzlappen. Metallabrieb in Putzlappen verursacht Mikroverletzungen in der Haut.

Mögliche Ursache:
Hat der betroffene Mitarbeiter auch Kontakt mit Lösungsmitteln? (Korrosionsschutzmittel, Kaltreiniger, ‚Dewatering Fluids‘, Testbenzin)

Lösung:
Haut vor Lösungsmitteln mit Handschuhen oder Hautcremes schützen.

Mögliche Ursache:
Arbeitet der betroffene Mitarbeiter zur Zeit mit Mörtel oder Zement?

Lösung:
Die Kombination mit Emulsion führt häufig zu Hautproblemen. Besonders häufig Hautcremes verwenden.

Mögliche Ursache:
Ist die Arbeitskleidung mit Emulsion durchtränkt?

Lösung:
Arbeitskleidung wechseln.

Mögliche Ursache:
Ist der pH-Wert der Emulsion zu hoch?

Lösung:
Emulsion mit Systemreiniger behandeln, entsorgen und mit frischer Emulsion befüllen. Die Ursache ist meistens ein eingeschlepptes alkalisches Reinigungsmittel. Reinigungsmittel sollen nicht an den Maschinen verwendet werden.

Mögliche Ursache:
Ist die Emulsion von Bakterien befallen (schlechter Geruch, niedriger pH-Wert, graue Verfärbung)?

Lösung:
Emulsion mit Systemreiniger behandeln, entsorgen und mit frischer Emulsion befüllen.